Mehrsprachigkeit, Perfektionismus und das menschliche Gehirn

Von der Sekunde an, in der unsere Älteste 2012 langgestreckt und laut schreiend vor uns auf dem Boden im Kreissaal lag, haben wir zwei Sprachen mit ihr gesprochen: mein Mann Griechisch und ich Deutsch. Deutsch war aber immer die dominante Sprache in ihrem Umfeld. Genauso wie bei unserer Zweiten, die…

weiter lesen

Was ‘kunterblau’ über den Spracherwerb verrät

“Heute bin ich ganz kunterblau angezogen.” Kängurukind #2 ist ganz stolz. Blau ist ihre Lieblingsfarbe, und sie hat gerade lauter blaue Sachen an. In lauter verschiedenen Blautönen. Kunterblau eben. Das ist nicht nur entzückend. Das verrät mir auch ganz schön viel über den Status quo des Spracherwerbs meines Kindes. Wortbildung…

weiter lesen

Wer ist schneller? Der Spaß am Vergleichen

Geschwindigkeit ist nur unter bestimmten Voraussetzung die Sache der Kängurukinder. Wenn es etwa darum geht, mit den Skiern den Berg runter zu fahren, dann geht das ganz schnell. Aber wenn es darum geht, einen bestimmten Bus zu erwischen, dann kann auch alles ganz langsam gehen. Die Zauberformel für ein bisschen…

weiter lesen

A hard day’s night

“Ich will nicht! Nein! Ich will nicht!” Kängurukind #1 wälzt sich im Bett, offenkundig schon sehr müde. Aber wehe man verlangt von ihr, sich auch tatsächlich schon für selbiges fertig zu machen. Pyjama anziehen, zum Beispiel. Das geht grad gar nicht und erntet nur Gebrüll, trotzdem direkt dahinter Kuscheln und…

weiter lesen

Sandalen im Herbst

Seit Anfang September geht Kängurukind #1 montags bis donnerstags ins Kinderhaus. Das heißt für uns in der Früh: aufstehen rund um 6:30 Uhr, Mama fertig machen, Kängurukind #1 und #2 befrühstücken, beide umziehen, #1 beschuhen, bejacken, #2 ab ins Tragetuch, raus aus dem Haus, zum ersten Bus, zum zweiten Bus,…

weiter lesen