Geschenkideen für mehrsprachige Familien

Hier sind sie. Meine Empfehlungen für sinnvolle, lustige, verbindende Geschenke für mehrsprachige Familien, die zum Reden einladen. Dieser Artikel enthält natürlich Werbung, die ist aber weder bezahlt, noch gesponsert, noch bin ich von den Unternehmen kontaktiert worden. Ich empfehle hier ausschließlich Produkte, die wir entweder selbst nutzen oder von denen ich aufgrund von persönlicher Erfahrung überzeugt bin. Und weil ich persönlich es praktisch finde, wenn ich dann nur auf einen Link klicken muss, inkludiere ich hier auch Affliatelinks direkt zu Amazon. Wenn ihr darüber kauft, verdiene ich ein klitzekleines Bisschen mit, was mich freut, aber nicht die Motivation für diesen Post ist.

Wimmelbücher

Wimmelbücher sind generell eine super Sache, wenn sie allen Spaß machen (ich kenne durchaus Eltern, die Wimmelbücher gar nicht mögen). Sie haben nämlich im Normalfall kaum bis gar keinen Text und bieten ganz, ganz viele verschiedene Dinge, über die man sprechen kann. Und ins Sprechen wollen wir ja kommen. Das Feine bei Wimmelbüchern ist, dass sie der ganzen Familie als Grundlage für viele verschiedene Gespräche dienen können. So lernen die Kinder über die gleichen Dinge in allen Familiensprachen zu sprechen.

Wir lieben die Wimmelbücher von Rotraud Susanne Berner. Es gibt Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und dann noch ein Nachtwimmelbuch. Sie alle spielen in Wimmlingen mit den gleichen Charakteren in allen Büchern. Sie begleiten uns jetzt mittlerweile seit über 5 Jahren. Vor allem in den ersten Monaten, in denen wir sie hatten, haben sogar mein Mann und ich immer wieder darüber geredet, wenn wir wieder etwas Neues entdeckt hatten. Die Bücher sind nämlich nicht nur ganz entzückend gezeichnet, sie erzählen viele verschiedene kleine Geschichten, die sich zum Teil durch alle Bücher ziehen. Wir haben mittlerweile auch ein Memory, ein Kochbuch und eines der kleinen Bücher, die allerdings mit Text sind. Die Charaktere sind uns allen lieb geworden und sorgen immer noch für Gesprächsstoff in der Familie. Wir freuen uns schon drauf, sie auch mit unserem Jüngsten zu erkunden und haben sie selbst schon mehrfach verschenkt.

Puzzles

Gemeinsam Puzzles zu machen geht fast gar nicht, ohne darüber zu reden. Besonders wenn die Puzzles dann schon etwas anspruchsvoller werden, kann es eine wirklich schöne gemeinsame Beschäftigung sein. Von etwa 4 bis 8 Jahren sind die zu den oben erwähnten Wimmelbüchern gehörigen Puzzles ein großer Hit und liefern ganz viel Gesprächsstoff. Und da es sich hier auch wieder um reine Bilder handelt, ist es wieder hervorragend geeignet, um alle Familiensprachen zum gleichen Thema zu involvieren. Das wiederum macht sie zum perfekten Geschenk für mehrsprachige Familien macht. Aktuell sind die Wimmel-Puzzles bei Amazon wohl nicht lieferbar, direkt beim Verlag Gerstenberg sind sie aber zu finden.

Bücher ohne Text

Es gibt etliche Bücher, die ganz oder zumindest fast ganz ohne Text auskommen. Das muss man mögen. Aber genauso wie bei den Wimmelbüchern schafft es die hervorragende Möglichkeit, dass die Bücher in allen Familiensprachen konsumiert werden können. Das gleicht den Wortschatz an, hilft den Kindern Brücken zwischen den Sprachen zu schlagen und schafft gemeinsamen Gesprächsstoff. Somit sind sie ein perfektes Geschenk für mehrsprachige Familien.

Eines unserer absoluten Lieblinge ist das bekannte Gute Nacht, Gorilla Buch. Unsere Mädchen haben dieses Buch geliebt und konnten wahlweise auf Deutsch oder auf Griechisch mitsprechen. Und bei jedem Mal anschauen, entdeckt man wieder etwas Neues in den Bildern. Wirklich gelungen und zurecht ein Klassiker!

Wir haben auch die Gute-Nacht-Geschichte Es gibt keine Kinder. Hier wird die Geschichte von einer Monstermama und ihrem Monsterkind erzählt, das sich vor den Kindern fürchtet und drum nicht einschlafen kann.

Und dann haben wir in dieser Kategorie auch noch das wunderschön gezeichnete Buch Monsieur Hulot am Strand. Es erzählt, nur in Bildern, wie Monsieur Hulot einen Tag am Strand verbringt und welche Missgeschicke ihm dort passieren. Dieses Buch ist nur in schwarz/weiß gezeichnet und im Gegensatz zu den anderen beiden Büchern eher für etwas ältere Kinder geeignet.

Hörspiele

Hörspiele sind vor allem für Kinder ab 3 Jahren eine hervorragende Möglichkeit, Sprecher in allen Familiensprachen ins Wohnzimmer zu holen. Es gibt in vielen Sprachen eine Riesenfülle an Hörspielen, oft auch begleitend zu einem Buch. Orientiert euch an den Interessen des Kindes und nutzt diese einfache Möglichkeit, den Input in euren Familiensprachen zu erhöhen.

Aufgenommene Bücher

Ein ganz persönliches Geschenk von Verwandten ist eine Aufnahme eines Buches, die selbst gesprochen wird. So können Oma, Onkel oder Cousine im Leben präsent sein, selbst wenn sie vielleicht in einem anderen Land leben. Wenn es das Buch mit Bildern drin auch noch dazu gibt, kann das Kind mit Hilfe der Bilder Brücken zum Text bauen und seinen Wortschatz dadurch leichter erweitern.

Spiele

Falls Deutsch eure Minderheitensprache ist, auf die ihr besonders achten wollt, dann kann ich euch dieses Spiel nur wärmstens empfehlen: Ratz, Fatz. Aufgepasst und Zugefasst. Dieses Spiel ist geeignet für Kinder ab 3 Jahren, meine 7 Jährige holt es immer noch gerne heraus und laut Hersteller ist es bis 12 Jahre passend. Das Spiel besteht aus einer ganzen Reihe von Holzfiguren und einem Begleitheft, in dem Geschichten, Reime und Rätsel drin sind. Während man diese vorliest, muss das Kind die entsprechenden Figuren finden und benennen. Ein hervorragendes Sprachlernspiel, das meine Kinder total lieben und ein besonders geeignetes Geschenk für Familien, in denen Deutsch die Minderheitensprache ist.

Für ältere Kinder gibt es auch in vielen Sprachen Spiele, die Buchstaben und Bilder kombinieren. Wir haben so etwas auf Griechisch: Die Kinder müssen Puzzleteile zusammenfügen, wo jeweils ein Bild und der entsprechende Anfangsbuchstabe des Bildes zusammengehören. Das fördert einerseits das Sprachgefühl an sich, da die Kinder den Wortanlaut erkennen müssen und integriert gleichzeitig ein unter Umständen neues Schriftbild. Auf Deutsch braucht man nur nach “Sprachspielen” suchen, so etwas gibt es sicher auch in vielen anderen Sprachen. Wie immer gilt: an den Interessen des Kindes orientieren, denn in erster Linie soll es Spaß machen.

Offene Spielmaterialien

Generell eignen sich alle offenen Spielsachen, das heißt Materialien, die zum freien, kreativen Spiel einladen. Auch hier gilt wieder, am besten nach den Interessen der Kinder richten. Solche Spielsachen sind für mehrsprachige Familien dann besonders interessant, wenn die Eltern Zeit und Lust haben, sich zu den Kindern auf den Boden zu setzen und mit ihnen gemeinsam zu bauen, Teeparties auszurichten oder Restaurant zu spielen.

Die mit Abstand besten Investitionen in diesem Bereich waren bei uns Holzbausteine in allen Farben und Formen, dieser Holzregenbogen und diese Magnetbausteine. Es vergeht seit Jahren wirklich keine Woche, in der nicht damit gebaut wird. Ich würde sie jederzeit wieder auf die Geschenkliste setzen.

Und zu guter Letzt

Und wenn es passt, dann kann man dem Elternteil, der die Minderheitensprache der Familie vielleicht noch nicht so gut beherrscht, einen Sprachkurs schenken. Damit alle etwas entspannter sein können und sich weniger Gedanken darüber machen müssen, wie viel oder wie wenig der Partner versteht. Denn jede Sprache ist ein Geschenk. Für die jungen wie für die erwachsenen Menschen.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein wunderschönes, freudvolles Geschenke-Aushecken und eine entspannte Vorbereitung auf die Festtage.

Photo by Ekaterina Shevchenko on Unsplash.

Ja, schick mir bitte Infos.

Ich möchte neue Blogeinträge und Neuigkeiten von Die Linguistin per E-Mail zugeschickt bekommen.

Kommentare sind geschlossen.